Warum Paidimo?


Paidimo ist die zeitgemäße Verzahnung von kindgerechtem Smartphone und dem Erlernen von Medienkompetenz. Pädagogen empfehlen Paidimo nicht nur, sondern wirken daran mit. Wir sind ein vom Land NRW gefördertes Start-Up aus Düsseldorf und wollen Eltern mit ihren Kindern das Heranwachsen in der digitalen Welt mit Herzblut und Verstand einfach näher bringen.


Paidimo - App, Redaktion, Medienpädagogen

Spare Zeit und Geld durch unsere Expertenredaktion

An Paidimo arbeiten Medienpädagogen, Lehrer und Referenten mit. Unsere Expertenredaktion empfiehlt Dir als Elternteil regelmäßig pädagogisch sinnvolle App und Inhalte, die zu Deinem Kind passen. Diese Apps und Inhalte finden Eltern meist nicht auf Anhieb oder sogar gar nicht. Bewertungen im App Store sind oft nicht aussagekräftig, da Eltern unterschiedliche Ansprüche haben oder Bewertungen durch sogenannte Bots manipuliert werden.

Mit Paidimo fallen zeitraubende Suchen und Fehlkäufe weg. Mit kurzen und knackigen Listicles erfahren Du und Dein Kind viel zum Thema Medienkompetenz, denn lange Artikel, die in Summe eine ganze Enzyklopädie füllen und Dich in Deiner Freizeit wieder lange an den Bildschirm fesseln, sind einfach nicht mehr zeitgemäß.

Paidimo - App, Redaktion, Medienpädagogen

Ein kindgerechtes Smartphone dank Paidimo

Dein Kind soll am Anfang erst das richtige Bedienen und Anwenden erlernen und nicht von unnötigen Funktionen abgelenkt werden. So hat es Zugriff auf die wichtigsten Funktionen und Du kannst es erreichen und dir anzeigen lassen, wo es sich gerade befindet. Der Einstieg mit Paidimo ist jederzeit möglich, da sich Paidimo Deinem Kind anpasst.

Paidimo - App, Redaktion, Medienpädagogen

Video online schauen, aber sicher!

Mit Paidimo hast Du einen kindersicheren und werbefreien Video-Player zur Hand. Dank unserer Redaktion kannst Du - anders als bei bekannten Plattformen - sicher sein, dass Dein Kind nur Videos zu sehen bekommt, die pädagogisch sinnvoll sind.

Wann startet Paidimo?


Trage Dich jetzt ein und gehöre zu den ersten, die über den Start von Paidimo informiert werden. Als kleines Dankeschön für dein Interesse bekommst du den Artikel „Das erste Smartphone" von unserem Medienpädagogen Heiko Wolf als GRATIS-Download!


Paidimo - App, Redaktion, Medienpädagogen

KINDERSICHER

Als Einstieg in die Smartphone-Welt wird mit Paidimo aus einem gewöhnlichen Smartphone eins mit Kindersicherung. Zuerst ist der Funktionsumfang eingeschränkt und ist für Kinder gedacht, die ihr 1. eigenes Smartphone bekommen. Wie bei anderen verfügbaren Apps dieser Art (auch wenn die Hersteller es nicht gerne lesen), ist der „Ausbruch" aus der App sehr schwer aber -vor allem mit Hilfe- nicht unmöglich. Dafür bietet Paidimo aber eine Alternative: Du bekommst, sofern Du das möchtest, ein tägliches Update darüber, wie Dein Kind sein Handy nutzt. Einen Systemausbruch würdest Du also sofort bemerken.

Paidimo - App, Redaktion, Medienpädagogen

MEDIENVERTRAG

Der Dialog zwischen Eltern und Kind ist uns sehr wichtig. Wir halten auch nichts davon das Kind auszuspionieren. Daher haben wir einen editierbaren Medienvertrag in Paidimo integriert. Ihr könnt entweder mit der Vorlage arbeiten oder Eure eigenen Regeln aufstellen. Der Vertrag dient als Regelwerk, an den sich Eltern wie Kinder halten sollen. Das bildet Vertrauen auf beiden Seiten und mindert Konflikte. Denkt dran: Pacta sunt servanda! (o;

Paidimo - App, Redaktion, Medienpädagogen

ORTUNG

In den vielen Gesprächen mit Eltern und Kindern wurde stets der Wunsch nach Ortung geäußert. Eine Funktion, mit der wir uns tatsächlich schwertun, obwohl wir das Bedürfnis nachvollziehen können. Also: Wenn Ihr wollt könnt Ihr Euch anzeigen lassen, wo sich Eurer Kind befindet. Andersherum kann das Kind aktiv mitteilen, wo es gerade ist und dass es eventuell abgeholt werden möchte. Wenn Ihr Eurer Kind orten lassen wollt, solltet Ihr das aber vorher miteinander besprechen und in den Medienvertrag aufnehmen.

Paidimo - App, Redaktion, Medienpädagogen

TELEFONIEREN

Ja, mit einem Smartphone kann man natürlich auch telefonieren. Aber es wäre nicht Paidimo, wenn wir nicht auch hier auf die Wünsche der Eltern eingegangen wären:

Du klickst in Deinem Handy einfach die Kontakte an, die Dein Kind anrufen darf. So stellst Du sicher, dass gerade Dein Smartphone-Neuling keine unbedachten Anrufe tätigt. Die Kontakte werden in Paidimo mit großen Bildern angezeigt. So können auch Kinder, die noch nicht fit im Lesen und Schreiben sind, einfach die richtige Person anrufen.


Paidimo - App, Redaktion, Medienpädagogen

Anbieter-unabhängig

Paidimo funktioniert mit jedem beliebigen Mobilfunkanbieter. Suche den günstigsten Prepaid-Anbieter heraus. Spare dadurch Geld und bleib flexibel. Wenn Du möchtest, halten wir Augen und Ohren offen und empfehlen Dir einen günstigen Tarif. Da wir mit keinem Anbieter/Provider zusammenarbeiten, sind wir auch hier absolut unabhängig.

Paidimo - App, Redaktion, Medienpädagogen

Feedback über Fortschritt

Wir sprachen weiter oben davon, dass wir Eltern und Kinder auch digital zusammenbringen wollen. Wenn Du eine App für Dein Kind freigegeben hast, erfrage bitte hin und wieder, ob Dein Kind Spass daran hat und wie weit es damit vorangekommen ist. Durch einen einzigen Klick gibst Du uns Feedback über den Fortschritt und ob Dir unsere Redaktion weitere/anspruchsvollere Apps und Videos empfehlen soll. Wenn Du etwas mehr Zeit und Lust hast, darfst Du natürlich gerne auch ausführlicher Bewerten Wir und andere Eltern freuen sich sicherlich über Deine Meinung.

Paidimo - App, Redaktion, Medienpädagogen

Zeit- und Kontrollfunktion

Du bestimmst, wie lange Dein Kind sein Smartphone oder nur vereinzelte Apps nutzen darf. Ob sich Dein Kind an Eure Absprachen hält oder ob es versucht hat die App zu knacken; Du erfährst es und kannst dann entsprechend handeln.

Paidimo - App, Redaktion, Medienpädagogen

Spielzeit erarbeiten

Wer arbeitet, muss belohnt werden. Dein Kind kann sich sowohl mit dem Handy (Lösen von kurzen Rätseln, Übersetzen von Vokabeln) als auch offline (durch Zähneputzen, Aufräumen, etc) mehr Spielzeit/Nutzungsdauer erarbeiten. Bleib bei realistischen Aufgaben. (;

Über uns


Wir sind ein junges Start-Up aus Düsseldorf und werden durch das Land NRW, insbesondere durch das Ministerium für Wirtschaft, Innovation und Digitalisierung gefördert.


Wie alles begann

Irgendwann war es soweit: Die Nichte unseres Gründers entwuchs den Kinder(garten)schuhen und sollte auf dem ein oder anderen kurzen Weg durch Düsseldorf, den es alleine zu bewältigen galt, erreichbar sein und sich melden können, wenn sie abgeholt werden möchte.

Die Eltern standen vor der Frage, welches Handy man wann einem Kind im Grundschulalter mitgeben kann und wie man ihm den richtigen Umgang damit vermittelt. Gerade wenn die Zeit mal etwas knapper ist, fällt es schwer sich durch den Dschungel an sinnvollen Apps und Internetseiten zu ackern.

Die Verknüpfung zwischen technischer Lösung und der Masse an wertvollem Content fehlte. Gleichzeitig wuchsen im Umfeld aber sowohl die Erkenntnis, dass es ohne Smartphone früher oder später nicht mehr geht und der Wunsch, den Umgang damit von Beginn an in sinnvolle Bahnen zu lenken, ohne die digitale Welt zu verteufeln und alles verbieten zu wollen.

Nachdem wir weiter geforscht haben und uns mit vielen, vielen Eltern ausgetauscht haben, stand für uns fest, dass wir zusammen mit Pädagogen den Kindern und ihren Eltern den Einstieg in die digitale Welt erleichtern wollen. Von Beginn an wurden wir dabei durch das Förderprogramm des Landes NRW, dem Ministerium für Wirtschaft, Innovation und Digitalisierung und dem Digihub Düsseldorf/Rheinland kräftig unterstützt.



Unser Antrieb

Für die jetzigen Grundschüler ist das Smartphone so selbstverständlich wie es für uns das Auto im Kindesalter war. Wir sind damit großgeworden, dass Mutter oder Vater uns ganz selbstverständlich mit Auto zu unseren Trainings oder in den Urlaub gefahren habe.

Das iPhone ist jetzt 10 Jahre alt. Kein anderes technisches Gerät hat unsere Gesellschaft in den letzten Jahrzehnten so geprägt, positiv wie negativ. Unsere Kinder sind also, im Gegensatz zu uns, die 1. Generation sogenannter Digital Natives. Wir wollen mit Paidimo Eltern und Kinder im Dialog die Vorteile der Digitalen Welt erleben lassen und dabei ohne generelle Verbote arbeiten.

Denn egal wie alt wir sind, an eines können wir uns noch genau erinnern: Alles was verboten war, war hoch interessant. Aber unsere Eltern mussten uns nicht alles verbieten, denn für vieles Schädliche haben sie uns durch vorleben und erzählen einfach kein Interesse geweckt. Das wollen wir mit Paidimo erreichen, damit Verbotenes nicht unnötigerweise interessanter gemacht wird, als es in Wahrheit ist.